Urkunde Grotte

Urkunde:

Im Namen der allerheiligsten Dreifaltigkeit zu Ehren der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter Maria und zum Gedächtnis der im Weltkriege 1914 - 1918 gefallenen Helden unserer Gemeinde hat diese im Jahr eintausendneunhundertachtundzwanzig die Lourdesgrotte errichtet in dem Wunsche, das dadurch die allerheiligste Jungfrau immer mehr verehrt und um ihre mächtige Fürbitte angefleht werde und daß die Besucher dieser geweihten Stätte jedesmal das auf der Gedenktafel stehende Gebet für die Gefallenen mit Andacht sprechen mögen.
Wenn diese treuen Toten unsere Fürbitten nicht mehr bedürfen, weil sie, was unsere innigste Hoffnung in Jesu Christus ist, zur seligen Anschauung(?) des dreieinigen Gottes gelangt sind, dann mögen die Früchte dieses Gebetes der ärmsten aller armen Seelen zugute kommen.
Allen ... mitgeholfen haben, das Werk zustande zu bringen, möge unsere liebe Gottesmutter selbst den Dank abstatten dadurch, daß sie ihnen allen bei ihrem göttlichen Lohne, dem Herrn über Leben und Tod, eine glückselige Sterbestunde erflehe.

Leitzweiler im Marienmonat 1928

Im Namen der Gemeinde

       gez. Schäfer Franz II
                              Gemeindevorsteher
                               gez. Peter Klasen
                                                           Lehrer